Veranstaltungen

(alle Veranstaltungen werden digital angeboten)


Sonntag, 28.03.21 | 11:00 – 12:30 Uhr
Asylpolitischer Frühschoppen
Schutz vor geschlechtsspezifischer Verfolgung: Rechtslage und Realität

mit Susanne Giesler, Rechtsanwältin für Migrations-, Asyl-, Flüchtlings- und Staatsangehörigkeitsreicht in Frankfurt am Main, Mitglied im Netzwerk Migrationsrecht, Redakteurin der feministischen Rechtszeitschrift STREIT

Veranstalter: Tür an Tür e.V.
Zugangslink: http://tat-link.de/zoom


Mittwoch, 31.03.21 | 17:00 Uhr
Solidarität über räumliche Grenzen hinweg: Ehrenamtliches Engagement für Geflüchtete in Zeiten von Corona

mit Corinna Höckesfeld, Integrationslotsin für die Stadt Augsburg (Schwerpunkt Wohnen), Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH & Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde, Universität Augsburg

Veranstalter: Integrationslotsenprojekt Augsburg, Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH in Kooperation mit den Integrationslotsenprojekten im Landkreis Augsburg, Diakonisches Werk Augsburg e.V., und im Landkreis Aichach-Friedberg, Landratsamt Aichach-Friedberg

eine Veranstaltung im Rahmen der „Wochen gegen Rassismus 2021“.

Anmeldung bei corinna.hoeckesfeld@tuerantuer.de;  der Zugangslink wird dann zugesandt


Donnerstag, 01.04.21 I 19:00 bis 20:30 Uhr
Menschenrechte in der Sackgasse
Virtueller Ortsbesuch in Flüchtlingslagern in Bosnien-Herzegowina

Heinrich Bedford-Strohm und Dagmar Pruin sprechen mit
Isabel Schayani, Journalistin (WDR/ARD)
Kristina Hilz, Ärztin (Medical Volunteers International)
Antonia Pindulic, Juristin und Menschenrechtsverteidigerin (Centre for Peace Studies, Zagreb)

Moderation: Corinna Buschow (epd-Chefkorrespondentin im Bundesbüro Berlin)

Angesichts dieser Lage an der bosnisch-kroatischen Grenze brechen der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Heinrich Bedford-Strohm und Dagmar Pruin, die Präsidentin von Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe, zu einem virtuellen „Ortsbesuch“ auf. Wie ist die aktuelle Situation vor Ort? Unter welchen Umständen leben die Geflüchteten? Welche Erfahrungen machen sie auf ihrer Flucht? Was bedeutet die Flüchtlingsthematik für die Region? Und werden Schutzsuchende an der EU-Außengrenze tatsächlich systematisch Opfer von Polizeigewalt? Welche Konsequenzen hat dies für die EU-Flüchtlingspolitik?

Kostenlose Anmeldung unter

www.eaberlin.de/seminars/data/2021/pol/virtuelle-besuchreise-nach-bosnien  


Fortbildungsangebote des Münchner Flüchtlingsrates

Beginn jeweils 18:30 Uhr

Der Münchener Flüchtlingsrat bietet in diesem Frühjahr eine Reihe von Fortbildungen an zu unterschiedlichen asylrechtlichen Themen wie Passbeschaffung, Ausweisungsverfahren und andere.

Für Ehrenamtliche sind die Veranstaltungen kostenlos, für Hauptamtliche beträgt der Beitrag 20,00 € pro Veranstaltung.

Näheres s.: http://muenchner-fluechtlingsrat.de/wp-content/uploads/2021/01/21_Fr%C3%BChjahr_Fortbildung.pdf